Montag , 29 Mai 2017
Startseite » Baby » Babyparty – eine Feier für die werdende Mutter

Babyparty – eine Feier für die werdende Mutter

Auf einer Babyparty wird die werdende Mutter noch einmal so richtig im Kreise ihrer Freundinnen und Verwandten gefeiert. Mit Geschenken, Spielen und mit Tipps von anderen Müttern wird die Schwangere auf die baldige Geburt und die Zeit danach eingestimmt. Die Tradition aus den USA und England – dort auch „Babyshower“ genannt – wird auch in Deutschland immer beliebter.

Eine Babyparty für die Schwangere planen

  • Die Party wird meist von der besten Freundin oder einer Verwandten organisiert – oft ohne das Wissen der werdenden Mutter. Diese Überraschungsparty dreht sich rund um die Schwangerschaft, die Mutter und das ungeborene Baby. Hier tauschen sich werdende Mütter aus oder bekommen Tipps von Frauen, die bereits Mütter sind. Babynamen werden wohl ein beliebtes Gesprächsthema sein. Auch Nicht-Schwangere sind natürlich herzlich zur Party eingeladen. Passende Einladungskarten findet man z. B. im Internet bei Feinekarten. Bei diesem Anbieter gibt es für die Mama selbst wunderschöne Karten zur Bekanntmachung der Geburt, die man individuell gestalten kann, z.B. mit einem Foto von der Mutter und dem Neugeborenen. Diese Karten später an die Gäste der Babyparty zu verschicken, ist sicherlich noch ein zusätzliches Highlight.
  • Die Gäste können passende Geschenke für Mutter und/oder Kind mitbringen, die sich um das Thema Schwangerschaft, Geburt und Baby drehen. Sehr schön sind z. B. kleine Schühchen, Lätzchen, Schnuller oder andere Babyartikel. Dabei sollten sich die Gäste allerdings untereinander oder mit der Partyplanerin absprechen, um doppelte oder unpassende Geschenke zu vermeiden.
  • Auf der Party werden leckere Snacks serviert, die auch die Schwangeren unter den Gästen zusagen, z. B. viel Knabberzeug, Süßes oder auch eingelegte Gurken. Ob es überhaupt Sekt gibt, richtet sich wohl nach Geschmack und der Anzahl der anwesenden Schwangeren. Es gibt allerdings auch köstliche alkoholfreie Getränke wie Säfte, Limo oder alkoholfreien Sekt.
  • Für Stimmung sorgen neben den Gesprächen u. a. Spiele, die sich rund um die Mutter und das Baby drehen. Dabei sollte die Planerin auf jeden Fall bedenken, was die Schwangere mag. Einige mögen es nämlich nicht gerne, wenn ihr Bauch angemalt wird. Denkbar wäre z. B., dass die Gastgeberin raten muss, wer ihr welches Geschenk gemacht hat. Weitere schöne Ideen für die Babyparty findet man auch auf der Facebook-Seite Ladies & Babies.


Bild: © Barry Austin/Digital Vision/Thinkstock