Mittwoch , 28 Juni 2017
Startseite » Kinderwagen » Fit mit Kind: Der perfekte Kinderwagen zum sporteln

Fit mit Kind: Der perfekte Kinderwagen zum sporteln

Die Sonne scheint vom Himmel und es dauert garnicht mehr allzu lange, bis der Sommer zurück ist! Ein guter Grund, um die Mama-Figur wieder auf Kurs zu bringen finde ich. Doch für mich die passende Sportart zu finden ist nicht leicht – Termine für Sportkurse etc. einzuhalten finde ich persönlich mit Kindern sehr schwierig. Da muss nur eine kleine Schniefnase dazwischen kommen und schon hat sich der Termin wieder erledigt. Am besten wäre doch eine Sportart, bei der das Kind einfach mitkommen kann, oder? Aber wo kann man ein Kleinkind schon mit hinnehmen? Ins Sportstudio oder zum Zumba Kurs – ok gut, die Vorstellung ist ganz witzig, die Durchführung stelle ich mir allerdings etwas schwieriger vor. Walken find ich super, denn da ist man draußen an der frischen Luft und kann sich die Zeiten so einteilen, dass es auch klappt! Hat man gerade Zeit schnappt man sich die Turnschuhe und los gehts – bleibt allerdings die Frage, was ich mit meinem Kind mache? Mitnehmen? Ich habe es in einer Bauchtrage versucht, das ist für ein Kind allerdings viel zu viel auf- und ab und nach ein paar Metern habe ich schon kehrt machen müssen. Mit dem Kinderwagen ist es auch sehr holprig, da dieser absolut nicht für unebene Wege konzipiert wurde.

Mit einem richtigen Kinderwagen würde es gehen und so habe ich mich auf die Suche nach einem passenden Kinderwagen gemacht und bin schnell fündig geworden. Meine Wahl ist auf den BOB Revolution gefallen der mit großen Luftreifen und einer perfekten Federung der ideale Sportsfreund. Nur so am Rande: Der BOB Revolution ist übrigens ein Kinderwagen aus der Schmiede von Britax Römer und wer Römer kennt, weiß dass man auf die Produkte schwören kann. Verschiedene Sitz- und Liegepositionen fürs Kind, ein großes Sonnendach mit integriertem „Guckloch“ für mich (damit ich meinen Schatz während dem walken auch sehen kann) runden das Bild eines perfekten Sportkinderwagens für mich ab. Die erste Sporteinheit mit dem Kinderwagen ist noch etwas schwerfällig und ich kann euch nur raten, während dem walken das Vorderrad festzustellen, aber jetzt nach ein paar Tagen sind wir schon richtige Profis. Ich walke nun ca. 2-3 x die Woche einen kleinen Rundweg im Wald und der unebene Untergrund macht die Strecke perfekt mit. Meine Kleine schläft meist ziemlich schnell ein und findet die rasante Tour sehr witzig. Mit beiden Händen am Schiebergriff kann ich persönlich nicht so schnell walken, deswegen schiebe ich den BOB nur mit einer Hand. Wenn man das Vorderrad festgestellt hat, ist das auch überhaupt kein Problem. Hier noch ein paar weiteres Infos über den Sportkinderwagen BOB Revolution, die ich besonders wichtig finde:

– Maße aufgebaut (L/B/H): 117 x 65 x 102 cm
– Maße zusammengeklappt (L/B/H): 84 x 52 x 30 cm
– Liegefläche (L/B): 72 x 35 cm
– Sitzhöhe: 53 cm
– Länge der Rückenlehne: 51 cm
– Gewicht: 11,3 kg
– Schieberhöhe: 102 cm

   

Mit dem Klappmaß bekommt man den BOB bestens in jeden Kofferaum und wenn man die Räder noch abnimmt, dann kann man ihn locker auch mit in den Urlaub nehmen. Die Sitzhöhe solltet ihr unbedingt beachten, denn ich denke ab einem Alter von 2,5-3 Jahren wird es knapp – die Kleine meiner Freundin saß im BOB (sie ist 2,5 Jahre) und wenn das Verdeck offen ist, stößt sie mit dem Kopf schon deutlich gegen das Verdeck. Auch die Schieberhöhe sollte man nicht außer Acht lassen, denn man sollte beim walken aufrecht laufen können, ohne das die Arme zu weit nach oben gestreckt oder viel zu weit nach unten gehalten werden. Ich bin froh meinen Sport-Kinderwagen gefunden zu haben und auch wenn ich mich manchmal absolut nicht aufraffen kann, versuche ich mein Sportprogramm durchzuziehen – mal sehen was am Ende dabei herauskommt! Also rafft euch auf ihr Mamis und packt es an, es gibt für jede die richtige Sportart.