Mittwoch , 28 Juni 2017
Startseite » Kinderwagen » Kinderwagen kaufen – auf was ist zu achten?

Kinderwagen kaufen – auf was ist zu achten?

Vor der Geburt des ersten Kindes fangen die zukünftigen Eltern und Großeltern häufig bereits schon Wochen vorher an, die Erstausstattung für das Baby zu kaufen. Oft erhalten die Eltern zur Geburt des neuen Erdenbürgers von den Großeltern einen Kinderwagen als Geschenk, da es sich hierbei um eine meist höhere Investition handelt. Beim Kauf eines Kinderwagen sollten Eltern aber einige Tipps beachten, damit es hinterher nicht zu bösen Überraschungen kommt.

Toller Kinderwagen… kleiner Scherz :))

Den Kinderwagen gründlich testen

Zwar meinen es Großeltern nur gut, wenn pünktlich zur Geburt ein Kinderwagen bereitsteht, allerdings ist es meistens wenig hilfreich, wenn Oma und Opa diesen Kinderwagen ausgesucht haben, ohne die Eltern zu Rate zu ziehen. Die Eltern sind diejenigen, die mehrmals täglich, Woche für Woche, mit dem Kinderwagen umgehen müssen. Daher ist es unumänglich, dass die Eltern sich ihren Kinderwagen selbst und in Ruhe aussuchen, damit nicht nach einigen Wochen Frust und unter Umständen sogar ein Familienstreit ausbricht.

Fahren Sie mit dem Kinderwagen, den Sie näher in Augenschein genommen haben, einige Minuten durch das Geschäft. Scheuen Sie sich nicht, dabei auch durch einge Kurven und zwischen Kleiderständern durchzufahren. Dies werden Situationen sein,  bei denen Ihr neuer Kinderwagen auch in den nächsten Monaten sein Können beweisen muss. In engen Kurven darf der Kinderwagen zudem nicht ins Kippen geraten – dies könnte sehr gefährlich für Ihr Baby werden.

Sicherheit geht vor

Beim Kauf eines Kinderwagens achten die neuen Mamas und Papas darauf, dass der Wagen eine TÜV-Plakette oder das GS-Zeichen (Geprüfte Sicherheit) besitzt. So können die Eltern davon ausgehen, dass der Kinderwagen von diesen Organisationen technisch geprüft wurde. Die Feststellbremse muss gut erreichbar und einsetzbar sein. Außerdem ist es enorm wichtig, dass sie sich auch nach einem Stoß oder versehentlichen Ruckeln nicht selbsttätig löst. Gleiches gilt für den Klappmechanismus – prüfen Sie daher sorgfältig, ob Bremse oder Klappmechanismus zuverlässig einrasten.

Den Klappmechanismus sollten Sie auch aus einem weiteren Grund ausreichend ausprobieren. Es werden viele Gelegenheiten auf Sie zukommen, bei denen der Kinderwagen zusammengeklappt und im Auto verstaut werden muss. Sie sollten auch alleine in der Lage sein, den Kinderwagen zusammen zu klappen. Ist Ihr Kofferraum groß genug für den ausgewählten Kinderwagen? Zwar schläft Ihr Baby in der ersten Zeit hauptsächlich, wenn es aber nach ein paar Wochen und Monaten beginnt, sich im Kinderwagen zu bewegen und drehen, verhindern hohe Seitenwände, dass Ihr Kind allzu leicht aus dem Gefährt fällt.

 

Kombi Kinderwagen

Gleiches gilt natürlich auch für Zwillings & Kombi Kinderwagen. Speziell bei den verschiedenen Aufsätzen (Sport – und Babyschale)  ist jedoch noch auf eine besonders gute Stabilität UND ein annehmbares Gewicht zu achten. Nicht immer ist der Sportwagenaufsatz ebenfalls getestet. Zwischen Babyschale und Sportwagen Aufsatz bestehen große Unterschiede. Besonders die Sportwagen Aufsätze sind mit wesentlich mehr Mechanik versehen und hier ist es besonders wichtig, dass alles bestens funktioniert.  Denn nichts ist schlimmer, als wenn der Kinderwagen einfach viel zu umständlich ist! Oder aber klappert, dass das Kind durchgeschüttelt wird :)

Interessanter Link zu bild.de – 10 von 14 Kinderwagen sehr schlecht!

 

Uns hat von allen Kinderwagen, sei es Quinny, Bugaboo oder Cybex der holländische MUTSY am Besten gefallen! Super halt, stabil und ein tolles „Fahrgefühl“. Mal so am Rande. Hier unser Bericht zum Mutsy Spider und Urban Rider