Donnerstag , 27 April 2017
Startseite » Gesundheit » Schwedische Kindermode setzt auf Bio-Materialien

Schwedische Kindermode setzt auf Bio-Materialien

Bekommt man ein Baby macht man sich über so viele Dinge Gedanken! Möchte ich stillen, wie kann mein Kind sicher im Auto mitfahren und wie kann ich es vor Krankheiten schützen? Was kann ich tun wenn mein Kind krank wird oder welches Babyphone ist das richtige? Fragen über Fragen – doch mal ganz ehrlich, habt ihr euch schon einmal gefragt, welche Kleidung euren Kleinen gut tut und welche sogar schaden könnte? Ich gebe zu, auch ich habe mich bei meiner ersten Tochter nicht mit dem Thema beschäftigt, doch dann kam Nr. 2 und alles änderte sich. Unsere Nr. 2 hat eine komplett andere Haut als unsere Erstgeborene und diese reagiert leider sofort auf verschiedene Einflüsse. Im Laufe der ersten Lebensmonate entwickelte sich bei unserer Jüngsten eine Neurodermitis und kurz darauf folgte eine Hautentzündung. Lange haben wir uns gefragt, warum das so ist und natürlich fragt man sich als Eltern auch, womit man das verdient hat. Warum gerade wir? Warum muss unsere Tochter so leiden und wir können nur so wenig dagegen tun, um ihr zu helfen? Nach vielen Kinderarztbesuchen haben wir noch einen Hautarzt aufgesucht der uns dann dazu riet, einige Umstellungen in Bezug auf Nahrung und Kleidung vorzunehmen. Biokleidung bzw. Bio-Baumwolle sollte ab sofort unsere 1. Wahl sein! Das Wort „Bio“ löste in mir allerdings zunächst einen kleinen Schauer aus, denn ich liebe Mode und vor allem diese herrliche Kindermode – Bio wiederum hört sich einfach langweilig und eintönig an. Zudem verbindet man mit „Bio“ oder „Öko“ auch sofort, dass es viel teurer ist als die üblichen Materialien. So habe ich mich einfach mal online auf die Suche nach Bio-Kinderkleidung gemacht und war wirklich überrascht, wie schön „Bio“ sein kann, fast schöner als „Noramlo-Mode“. Die Schweden setzen schon längere Zeit auf Bio-Baumwolle und weitere Bio-Materialien und setzen dies absolut genial um. Dabei heraus gekommen ist eine völlig neue, kunterbunte, fröhliche Kindermode, die einfach anders ist und in meinen Augen einfach wunderhübsch!

Schwedische Bio-Kindermode

Wie könnte man die schwedische Kindermode in Worte beschreiben? Kunterbunt – dieses Wort trifft es ziemlich gut finde ich. In der schwedischen Kindermode findet man fast immer Allover-Prints, doch was genau soll das sein? Im Grunde kann man sagen, dass sich ein- und dasselbe Motiv oder Bild immer wiederholt und sich über das gesamte Kleidungsstück verteilt. Maxomorra z.B. ist einer dieser schwedischen Kindermodenhersteller, der auf Allover-Prints und farbenfrohe Designs setzt. Was ich an Maxomorra besonders sympathisch finde ist, dass die Sachen absolut erschwinglich sind. Ein Shirt von Maxomorra kostet so um die 15-20 € und wenn man diese Preise mit Esprit, S. Oliver und Co. vergleicht, kann man hier echt nicht meckern und bekommt zudem noch absolut hautfreundliche Materialien und absolut außergewöhnliche Kindermode. Kinder sehen in dieser schwedischen Kindermode einfach toll aus und wir werden nicht selten auf die tollen Kleidungsstücke meiner Kinder angesprochen. Klar es ist eine Frage des Geschmacks und man muss das außergewöhnliche und farbenfrohe lieben – wir gehören jedenfalls zu den Fans und meine Kinder lieben ihre bunten Kleidungsstücke sehr.

Bio-Kindermode und Neurodermitis bzw. Hautprobleme

Genug geschwärmt – kommen wir zurück zum Thema Hautprobleme! Wie bereits oben erwähnt riet uns der Arzt u.a. dazu, die Kleidung auf Biobaumwolle umzustellen, was wir auch getan haben. Unsere Tochter wird im August diesen Jahres 3 Jahre alt und das Hautbild hat sich von der Diagnose mit ca. 1 Jahr bis heute deutlich verbessert! Sie hat noch immer eine empfindliche Haut und sobald sie zuviel Sonne abbekommt oder sie etwas synthetisches trägt, reagiert die Haut sofort. Polyester oder Polyamid sind für sie bzw. für ihre Haut absoulutes Gift und es entstehen nach ein paar Stunden rote, raue Stellen und sie fängt an sich zu kratzen. Man kann also wirklich sagen, dass uns die Bio-Kinderkleidung wie von Maxomorra eine echte Hilfe war, ohne uns modisch einzuschränken. Im Gegenteil – modisch haben wir uns dank der schwedischen Designs sogar verbessert finde ich!

Diese beiden Shirts suchen einen neuen Besitzer! Auf unserer Facebook Seite erfahrt ihr mehr dazu.