Mittwoch , 22 Oktober 2014
Startseite » Schwangerschaft » SSW Rechner – berechne Deine Schwangerschaftswoche online

SSW Rechner – berechne Deine Schwangerschaftswoche online

Auf dieser Seite möchten wir Euch mit unserem SSW RECHNER durch die Schwangerschaft begleiten. Unser SSW Rechner ist für viele Frauen die gerade erfahren haben, dass sie schwanger sind, eine der ersten Anlaufstellen. Ihr möchtet ja sicherlich genau informiert sein,  zu welcher Zeit bei der Entwicklung des Kindes was und in welcher SSW (Schwangerschaftswoche) passiert. Die Grundlage zur Berechnung des Termins der Entbindung  ist der erste Periodentag. Wenn Ihr diesen Tag kennt, könnt Ihr Euren persönlichen Geburtstermin ganz schnell und einfach auf wenige Tage genau berechnen.



Bitte beachtet , dass wir für die Angaben in unserem SSW RECHNER keine Garantie übernehmen können und wollen. Eine Schwangerschaft ist nicht genau berechenbar und läuft nicht nach “Plan”. Je nach Entwicklung Eurer Babys kann es vorkommen, das Euer Frauenarzt den ursprünglich berechneten Geburtstermin nach hinten oder nach vorne datiert. Auf jeden Fall bringt das ssw berechnen Klarheit über die Tage wähend der tollen Phase “schwanger sein” !

 

 SSW berechnen – Errechnen Sie den Geburtstermin

Halten wir fest, dass eine Schwangerschaft 40 Wochen dauert und diese genau 280 Tagen entspricht. Eine Formel kombiniert mit dem ersten Tag der letzten Periode errechnet nun die voraussichtliche Geburt Eures Babys- nicht Tag genau aber der Geburtstermin ist relativ nah dran. Eine Schwangerschaft ist für Euch etwas ganz Besonderes.  Die neun Monate Schwangerschaft bringen emotionale und körperliche Veränderungen mit sich und es hilft, sich mit so viel Know How wie möglich darauf vorzubereiten. Das Wichtigste: Lasst Euch von anderen nicht verrückt machen – denn das stresst und es ist nicht gesund. Eure Gesundheit steht an erster Stelle! IHR müsst jede Schwangerschaftswoche überstehen, niemand sonst – Woche für Woche.  Damit Ihr diese Tage gut übersteht, findet Ihr nach dem berechnen noch eine Übersicht je Woche. Um herauszufinden, in der wievielten Woche Ihr euch befindet, müsst Ihr den ersten Tag der letzten Periode kennen. Dieses Datum wird von Ärzten generell als Anfang der ersten SSW (Schwangerschaftswoche)  angesehen. Das bedeutet nicht, dass die eigentliche Befruchtung an diesem Tage stattfand; diese liegt in der Regel zwei Wochen danach, da der Eisprung gegen Mitte des Menstruationszyklus eintritt. Die Befruchtung der Eizelle befindet sich also rechnerisch bereits in der zweiten Woche Eurer Schwangerschaft wenn Ihr nach dem Schwangerschaftskalender oder einer Formel geht.

Info: Schwangerschaftstests geben meist erst ab der vierten SSW Gewissheit. Ihr habt also nun im oberen SSW Rechner die Möglichkeit, selbst Eure Schwangerschaftswochen anhand eines Schwangerschaftskalenders zu berechnen. Jedoch haben wir dafür unseren SSW-Rechner ja entwickelt ;). Übrigends gibt es beim Frauenarzt auch schöne Rechenschablonen – falls Ihr dem Internet nicht traut.

Was bringt unser SSW Rechner? Und wofür berechne ich meine Schwangerschaftswoche?

Mit dem gesammelten Wissen  in welcher Schwangerschaftswoche oder Monat Ihr gerade seit lässt es sich viel leichter herausfinden, in welchem Enwicklungsstadium sich Euer Kind in dem aktuellen Monat gerade befindet – Gerade nach dem vorangegangenen Kinderwunsch und der Planung der Familie ist es doch jetzt umso schöner, genau zu sehen, was das Baby gerade durchlebt. Diese Information dient außerdem dazu, die Voruntersuchungen genauer planen zu können, um z. B. den frühesten Zeitpunkt für einen Ultraschall oder das Überschreiten des etwas riskanten ersten Trimesters zu datieren. Während des Schwangerschaftsverlaufs werden vor allem bei der Online-Berechnung der Schwangerschaftswoche wichtige Informationen darüber geliefert, wie groß Euer Fötus nun ist und welche Organe bzw. Körperteile sich ausbilden. Darüber hinaus wisst Ihr durch das Berechnen eher, mit welchen Schwangerschaftsbeschwerden, Planungsschritten und Umstellungen Ihr  wann konfrontiert werdet – wobei es sich natürlich nur um “Studientermine” handelt.

Wir wünschen Euch eine tolle Schwangerschaft, eine unkomplizierte Geburt und hoffen, das ssw berechnen hat super geklappt! Für die ersten Wochen mit Eurem Baby wünschen wir viel Kraft und Sicherheit. Genießt die Baby Zeit :)  

 

Wie schnell entwickelt sich das Baby im Mutterleib eigentlich? Was passiert in welcher Schwangerschaftswoche? Ab welcher Schwangerschaftswoche kann man das Geschlecht des Babys erkennen? Ab wann wäre mein Baby bereit zu überleben, wenn es zu früh kommen würde? All dies und noch viel mehr sind Fragen, die jede Schwangere früher oder später beschäftigen. Damit ihr ungefähr wisst, was in welcher Schwangerschaftswoche passiert, kommt hier ein kleiner Überblick:

Eins vorab: Solltet Ihr Eure SSW noch nicht kennen empfiehlt sich unser SSW Rechner !  Nun aber zu den Wochen:

 

1. Bis 4. Schwangerschaftswoche

Du bist angekommen und hast es dir in Mamis Bauch gemütlich gemacht. Ca. 5 Tage nach der Befruchtung nistet sich der Embryo in der Gebärmutter ein. Du bist jetzt ungefähr so groß wie eine Erbse.

5. bis 8. Schwangerschaftswoche

Du fängst an dich zu bewegen und hin und her zu schwimmen. Alles ist noch etwas unkoordiniert, doch zu peilst schon einmal die Lage. Mami wird’s jetzt öfter mal übel und die Gefühle fahren Achterbahn, schuld sind die Hormone, nicht ich. Du bist jetzt ungefähr 2,5cm groß, ungefähr wie eine Weintraube

 

9. bis 12. Schwangerschaftswoche

Mami bekommt jetzt ihren Mutterpass! Ungefähr mit Beginn der 12. Schwangerschaftswoche fängst du an Fruchtwasser einzuatmen und zu schlucken. Dieses Fruchtwasser scheidest du dann auch wieder aus. Oft bekommst du nun auch Schluckauf! Du kannst jetzt gezielt deine Ärmchen und Beinchen bewegen. Du bist so groß wie eine Erdbeere.

Viele sind erleichtert, wenn die 12. Schwangerschaftswoche rum ist. Das Risiko einer Fehlgeburt ist nun geringer.

13. bis 16. Schwangerschaftswoche

Du bist ganz schön aktiv und zeigst was du kannst. Purzelbäume, schnelles drehen und bewegen gleichen einer Zirkusaufführung. Schwangerschaftsstreifen können Mamis Leben schwer machen. Du bist jetzt so groß wie Mamis Hand. Erste Geschlechtsdeutungen wären theoretisch schon möglich, jedoch sind diese oft noch schwierig und können sich nochmal ändern.

17. bis 20. Schwangerschaftswoche

Du hörst mich nun, Töne und Geschmäcker kommen nun bei dir an. Mami kann deine Bewegungen jetzt spüren. Das Fruchtwasser schmeckt leicht süßlich und genau das nimmst du nun wahr. Man könnte sagen, du entwickelst jetzt schon Vorlieben für später Schokolade… Du bist so groß wie ein Fußball.

21. bis 24. Schwangerschaftswoche

Mamis Bauch ist jetzt ganz schön dick. Du nuckelst nun oft an deinem Däumchen oder spielst mit der Nabelschnur. Man könnte sagen, du bist neugierig geworden und erkundest dein Umfeld. Du kannst jetzt auch Schmerzen empfinden. Du bist schon länger als Mamis Unterarm. Deine Überlebenschance ab der 24. Schwangerschaftswoche liegt bei 75%.

25. bis 28. Schwangerschaftswoche

Der Frauenarzt kann nun anhand des Ultraschalls dein Geschlecht mit Sicherheit deuten. Was wirst du? Mädchen oder Junge? Du nimmst immer mehr Geräusche wahr und öffnest ab und zu deine Augen.40 bis 60 % der Frühchen die ab der 24. Schwangerschaftswoche zur Welt kommen, werden oft ganz gesund. Nach der 26. Schwangerschaftswoche beträgt diese Rate schon mehr als 80%.

29. bis 32. Schwangerschaftswoche

Übungswehen lassen den Bauch manchmal hart werden. Mami rennt ständig auf Toilette. Du kannst schon richtig kuscheln. Lege ich oder dein Papi die Hand auf den Bauch, kuschelst du dich hinein. Manchmal boxt du aber auch einfach nur. Du wiegst ungefähr so viel wie eine Packung Milch.

33. bis 36. Schwangerschaftswoche

Langsam wird’s eng in Mamis Bauch. Deine Bewegungen kann man somit umso mehr spüren und du bewegst dich viel und gerne. Du trinkst bis zu einen Liter Fruchtwasser am Tag. Du bist so schwer wie eine kleine Hantel.

37. bis 40. Schwangerschaftswoche

Bald ist es soweit, du möchtest Mami und Papi persönlich kennenlernen. Damit du die Temperaturunterschiede außerhalb Mamis Bauch besser regulieren kannst, legst du dir eine Speckschicht zu. Dann kann’s doch losgehen.